SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen
Antimontriiodid
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6189
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Antimontriiodid

Geräte:

Bechergläser 100 ml, Nutsche, Heizplatte

Chemikalien:

Antimon (Xi)


Iod (N, Xn)


Toluol (F, Xn)


____________

Antimontriiodid (Xn)



Durchführung:

0,50 g Antimonpulver und 2,0 g Iod werden zu 20 ml Toluol in einem Becherglas gegeben. Nun wird solange zum gelinden Sieden erhitzt, bis alles Toluol verdampft ist. Man gibt erneut 20 ml Toluol hinzu und erhitzt erneut bis das Toluol anfängt zu sieden, nimmt aber nun von der Heizplatte und filtriert noch heiß durch eine Nutsche. Das Filtrat wird in ein Becherglas gegeben und bis auf 5 ml eingeengt. Man lässt abkühlen, wobei rote, golden glänzende, wohl ausgebildete Kristalle von Antimontriiodid ausfallen. Die überstehende Lösung wird verworfen, das Antimontriiodid getrocknet, umkristallisiert und dann verschlossen aufbewahrt (reagiert mit Wasser und auch mit Luftfeuchtigkeit!).

Entsorgung:

Reste von Iod, Antimon und Antimontriiodid gibt man zu den anorganischen Abfällen. Toluol wird zu den halogenfreien Lösemittelabfällen gegeben.

Erklärung:

Es bildet sich Antimontriodid:

2 Sb + 3 I2 ---> 2 SbI3

Bilder:


Reaktionsgemisch


Antimontriiodid

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 24.07.2008
Beiträge: 912
Artikel: 5
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Hübsches Produkt!


Aber wie sieht was aus das "gelinde siedet"?
Hab ich noch nie gehört.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Timmopheus anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6189
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Eben so dass leichte aber schnelle Entwicklung von Gasblasen stattfindet. So dass es schon siedet, aber nicht überall rumspritzt oder gar überkocht...

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 21.04.2008
Beiträge: 668
Artikel: 5
Wohnort: Neuwied Engers
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 36
Dann schreib doch köcheln hin, dann kommst dem gelinde sieden, so wu du es beschreibst am nächsten

_________________
Ich gebe keine Drohungen ab, ich mache nur Versprechungen Wink
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von worldmaker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 04.01.2008
Beiträge: 1056
Artikel: 27
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Gelinde sieden ist ja sowas wie eine Redensart im Labor und in der Literatur. Bei Bayer Schering sollte das ASS Reaktionsgemisch auch gelinde sieden Very Happy im Mortimer hab ich gestern auch etwas von gelinde sieden gelesen. Und wieso sollte man Laborsprache verwehren und gegen so ein Alltagswort eintauschen? Wir sind schließlich ein Chemieforum Very Happy

_________________
Interessenvereinigung Naturwissenschaft und Technik IVNT e.V.
Der Verein für alle, die gerne selbst forschen und experimentieren.
Homepage: www.ivnt.de

Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von t0bychemie anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6189
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Genau. Köcheln klingt einfach so ein bisschen zu sehr nach "und jetzt noch eine Prise Salz und dann abschmecken." Wink

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 442
Artikel: 5
Wohnort: Nähe Amberg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Das wurde damals bei uns im 3. Semester im anorg. präparativen Praktikum von einigen hergestellt (ich war nicht darunter). Soweit ich das noch weiß, ist das Produkt, also das SbI3, in echt noch viel näher in Richtung weinrot einzuordnen, auf dem Foto hier sieht es echt ein wenig anders aus.

Wo würdet ihr empfehlen Antimon zu kaufen? Habe mir vor einiger Zeit Vanadium, Erbium, Gadolinium und Ruthenium bei dem Ebay-Shop von OnyxMet gekauft, da kann ich aber momentan nichts mehr finden.

http://onyxmet.com/de/

Auf der eigentlichen Website gibt es wirklich gruslige Dinge, das kann doch nicht alles mit rechten Dingen zugehen? Ist sowas in Polen legal? Shocked
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4692
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Bezüglich des Produktes habe ich Cyan bereits informiert. Die Farbe passt nicht und spricht für eine Zersetzung zu SbOI durch das offene Erhitzen. Die Synthese sollte daher wiederholt werden (geschlossene Apparatur und neue Fotos).

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6189
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Danke euch beiden für die Hinweise. Bis dahin kommt das hier dann erstmal in die Spielwiese.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 12.05.2009
Beiträge: 442
Artikel: 5
Wohnort: Nähe Amberg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 24
Okay Very Happy Ich hab gedacht es liegt nur an der Kamera oder der Beleuchtung...
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Vanadium anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4692
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Cyanwasserstoff hat Folgendes geschrieben:
Danke euch beiden für die Hinweise. Bis dahin kommt das hier dann erstmal in die Spielwiese.


Okay, dann haben wir hier wieder eine Synthese für einen Artikel offen, der sehr anfängerfreundlich ist. Bin gespannt wer sich "drum kümmert" Very Happy

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 08.01.2015
Beiträge: 390
Artikel: 5
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Die hellere Farbe kann aber auch dadurch auftreten, dass es feine kristalle sind, oder sie beim troknen/waschen teilweise zerdrückt wurden. Dieser Effekt ist auch bei Realger (Arsensulfid) schöhn zu sehen, in kompakter Form weinrot, in pulverisierter Form orange-gelb.

mfG
Lithiumoxalat

_________________
"Ohne Schrott im Haus, kommt der Erfinder nicht aus!"
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Lithiumoxalat anzeigenPrivate Nachricht senden
Pok
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 19.08.2013
Beiträge: 1103
Artikel: 31
Beim Waschen/Trocknen wird man bestimmt nicht so einen hohen Druck aufwenden, dass ein feines Pulver entsteht. Außerdem sind die Kristalle ja auf dem Bild makroskopisch erkennbar. Selbst gefälltes, also pulveriges SbI3 ist rot, da passt die Analogie zum Realgar nicht. Das Produkt ist bekanntermaßen hydrolyseempfindlich und das Oxyiodid ist auch bekanntermaßen gelb. Es spricht also alles dafür, dass es wirklich SbOI ist.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Pok anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4692
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Lithiumoxalat hat Folgendes geschrieben:
Die hellere Farbe kann aber auch dadurch auftreten, dass es feine kristalle sind, oder sie beim troknen/waschen teilweise zerdrückt wurden. Dieser Effekt ist auch bei Realger (Arsensulfid) schöhn zu sehen, in kompakter Form weinrot, in pulverisierter Form orange-gelb.

mfG
Lithiumoxalat


Bin mir sehr sicher, dass das hier nicht der Fall ist. Grundsätzlich hast du recht: kompakte Kristalle sind dunkler als die fein zermahlene Substanz (weshalb manche Firmen ihre Produkte gerne in Pulverform anbieten um ein "off-white" zu kaschieren Mr. Green).

Hierbei handelt es sich um eine hydrolyseempfindliche Substanz. Titriert man SbCl3 wird dieses zum Beispiel auch in HCl gelöst, da andernfalls SbOCl ausfallen kann. Außerdem habe ich das beim SbI3 auch schon selbst beobachtet, dass der Filter mit ein paar Rückständen nach einiger zeit an der Luft gelborange wurde. Die Kristalle oben auf dem Bild haben eine normale Größe.

[Edit]
Mist, nebenbei noch telefoniert und nicht aktualisiert. Ich schließe mich Pok an.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Antimontriiodid
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen