SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
Amalgamieren einer Kupfermünze
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 10.03.2011
Beiträge: 71
Artikel: 1
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 20
Amalgamieren einer Kupfermünze

Geräte:

Zwei Bechergläser, Pinzette


Chemikalien:

Quecksilber (N, T+)


Salpetersäure (C, O)


Wasser

____________

Stickstoffdioxid (O, T+)


Quecksilber(II)-nitrat (N, T+)



Hinweis:

Bei der Reaktion entstehen giftige Stickstoffoxide; entstandenes Quecksilber(II)-nitrat ist sehr giftig, weshalb man unbedingt mit Gummihandschuhen arbeiten und das Experiment unter einem Abzug darstellen sollte!
Weiterhin ist die erhaltene Münze nicht mehr als Zahlungsmittel geeignet und sollte entsprechend ihres Gehaltes an Quecksilber behandelt werden (siehe Unterpunkt Entsorgung).


Durchführung:

20 ml konzentrierte Salpetersäure werden in einem Becherglas vorgelegt und ein kleiner Tropfen Quecksilber (etwa 1-2 g) wird in das Becherglas gegeben. Sofort tritt eine heftige Reaktion ein, bei der giftige Stickstoffoxide (NO, NO2) entstehen. Die Reaktion dauert etwa eine halbe Stunde und die Lösung färbt sich durch die in der Lösung gelösten Stickstoffoxide gelblich-grün. Nach Beendigung der Reaktion kann man evtl. noch vorhandenes Quecksilber mit einer Kunststoffspritze entnehmen; überschüssige Salpetersäure stört nicht. Nun nimmt man eine Kupfermünze und gibt sie mit einer Pinzette in die Lösung. Augenblicklich beginnt die Lösung, sich blau zu färben. Nach etwa einer Minute kann man die Münze mit einer Pinzette entnehmen. Nun hat sich eine silbrige Schicht auf der Münze gebildet. Falls dies nicht der Fall sein sollte, kann die Münze erneut für eine kurze Zeit in die Lösung gegeben werden.
Während der Reaktion wird destilliertes Wasser in das zweite Becherglas gegeben. Nach der Reaktion wird die Münze im Becherglas mit dem Wasser gewaschen. Anschließend kann die Münze mit einem Tuch abgetrocknet werden.


Entsorgung:

Die Quecksilber(II)-nitratlösung kann erneut verwendet werden, da während der Reaktion nicht viel Quecksilbernitrat verbraucht wurde. Ansonsten kann das Quecksilber(II)-nitrat mit einer Natriumsulfid-Lösung als Quecksilber(II)-sulfid gefällt werden, welches nicht giftig und nicht umweltschädlich ist.
Die amalgamierte Münze kann man zur Entsorgung in Salpetersäure lösen und die entstandenen Schwermetallionen mit Na2S-Lösung fällen.
Alle Schwermetallsalzlösungen bzw. gefällten Schwermetallsulfide sind den Schwermetallabfällen zuzuführen.
Es empfiehlt sich, die Münze mit Argon in einer Ampulle einzuschmelzen oder in Kunstharz einzuschließen, da das Quecksilber an der Atmosphäre verdampft und somit die Münze wieder ihr "normales" Aussehen bekommt und Quecksilberdämpfe auf Dauer toxisch sind.

Erklärung:

Quecksilber reagiert mit der Salpetersäure zu Quecksilber(II)-nitrat und Wasser:

Hg + 4 HNO3 ---> Hg(NO3)2 + 2 NO2 + 2 H2O

Evtl. noch in der Lösung vorhandene Salpetersäure ätzt die Kupferschicht an der Münze an und es findet eine Redox-Reaktion zwischen dem Quecksilber(II)-nitrat und Kupfer statt:

Hg2+ + Cu -> Hg + Cu2+

Gleichzeitig bildet das Quecksilber mit dem Kupfer ein Amalgam, welches eine silberne Farbe aufweist und fest auf der Oberfläche der Münze haftet.


Bilder:


Verquicken der Münze


Verquickte Münze (rechts) im Vergleich mit unbehandelter Münze


Verquickte Münze nach 4 Tagen Lagerung: das Kupfer schimmer wieder durch

(alle Bilder von lemmi)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Mert anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 10.03.2011
Beiträge: 71
Artikel: 1
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 20
so... ist mein erstes Experiment hier dass ich gepostet habe Very Happy
Bitte korrigiert mich, falls ihr Fehler entdecken solltet... bessere Bilder folgen bald Wink

MfG

Wasserstoffchlorid
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Mert anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6181
Artikel: 266
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Wie auch auf VC schon geschrieben wurde ist die erste Gleichung falsch. Ich vermisse weiterhin den Hinweis, dass die amalgamierte Münze aus Sicherheitsgründen nicht mehr als Zahlungsmittel zu verwenden ist. Wink Ansonsten schön.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4604
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Man sollte vielleicht auf Umweltgünden die verwendete Menge an Quecksilber (drastisch) reduzieren. Denn die Lösung kann danach NUR noch zur Amalgamierung von Cu-Münzen eingesetzt werden, da bereits Cu gelöst vorliegt. Ein paar kleinigkeiten wären dann noch, sonst soweit schon ganz gut Wink

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4604
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Bitte Quecksilbermenge und Säurevolumen noch verkleinern, da man mit 5-10g nen ganzen Münzsatz amalgamieren kann^^

Außerdem steht in der Erklärung noch Quecksilber(I)-nitrat. Noch ein paar Absätze in der Entsorgung weg und falls es möglich ist noch ein schärferes Foto der Münze, am besten als Vorher-Nachher-Foto.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Mitglied

Anmeldedatum: 10.03.2011
Beiträge: 71
Artikel: 1
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 20
bearbeitet! Smile
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Mert anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 22.09.2010
Beiträge: 513
Artikel: 2
Wohnort: Bad cillus
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 23
Nimm nochmal unter dem Foto das "[/sub]" weg

_________________
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Kaliumperoxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2279
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Und die Reaktionsgleichungen sind immer noch grottenfalsch !!! (ich hatte dir schon auf VC ausgeholfen, bitte dort nachschlagen) Cool

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4939
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Zitat:
die Reaktionsgleichungen sind immer noch grottenfalsch !!!
...aber hallo Shocked

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Illum.-Ass.

Anmeldedatum: 10.04.2007
Beiträge: 1871
Artikel: 37
Wohnort: Res Publica Austria
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Ohne jetzt meckern zu wollen, aber dieses Photo ist nicht zu gebrauchen! Illumina hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt, dementsprechend sind (unter Anderem) auch die Ansprüche an Layout und photographisches Datenmaterial sehr gestiegen. Als Referenz können dafür kürzlich veröffentlichte Artikel (beispielsweise von NI2 oder Cyanwasserstoff) herangezogen werden, nicht jedoch Aufnahmen die denjenigen aus den Anfängen der Farbphotographie im vorletzten Jahrhundert ähneln.


mfg

_________________
It is always better to have no ideas than false ones; to believe nothing, than to believe what is wrong.
(Thomas Jefferson)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von frankie anzeigenPrivate Nachricht senden
IllumiNobel-Gewinner 2012

Anmeldedatum: 06.01.2012
Beiträge: 2279
Artikel: 52
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 52
Mit Fotos könnte ich aushelfen:


Verquicken der Münze


verquickte Münze (rechts) im Vergleich mit unbehandelter Münze


verquickte Münze nach 4 (nur!) Tagen Lagerung: das Kupfer schimmer wieder durch

Die Bilder stelle ich für den Artikel zur freien Verfügung.

Grüße

lemmi

_________________
"Alles sollte so einfach wie möglich gemacht werden. Aber nicht einfacher."(A. Einstein 1871-1955)

"Wer nur Chemie versteht, versteht auch die nicht recht!" (G.C. Lichtenberg, 1742 - 1799)

"Wissenschaft ist das organisierte Töten von Vorurteilen." (Joachim Kügler)
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von lemmi anzeigenPrivate Nachricht senden
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4604
Artikel: 83
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Super! Danke lemmi!

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Re: Amalgamieren einer Kupfermünze
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 12.01.2010
Beiträge: 921
Artikel: 7
Wohnort: neben dem Brutschrank
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 21
Wasserstoffchlorid hat Folgendes geschrieben:

(...) weshalb man unbedingt mit Nitrilhandschuhen (...) gearbeitet werden soll!


Wasserstoffchlorid hat Folgendes geschrieben:

20 ml konzentrierte Salpetersäure ...


Ob das so eine gute Idee ist...

_________________
"I miss the 80s, damnit. Reagan was president, America was on the rise, country was real country, and obama was still in kenya..."

Tumblr
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Dimethylsulfoxid anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 13.12.2006
Beiträge: 1409
Artikel: 17
Wohnort: Leipzig
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Zündende Ideen muss man haben.
Konzentrierte HNO3 geht noch mit Ach und Krach, solang es halt keine rauchende ist. Wobei ich schon bei c >65% vorsichtig wäre.

_________________
Anwesenheit sehr wahrscheinlich.

Don't throw anything away. There is no 'away'.

Abusus non tollit usum.

Wären Maulaffen giftige Gefahrstoffe im Sinne der GefStoffV, könnte man das Gaffen an Privatpersonen durch Personen ohne Sachkunde nach §5 ChemVerbotsV nach §328 StGB bestrafen.
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Chaoschemiker anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 10.08.2009
Beiträge: 4939
Artikel: 4
Wohnort: Bad Spenza
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 41
Zitat:
Zündende Ideen muss man haben.

http://www.youtube.com/watch?v=UHNkil-zOaI&feature=endscreen

_________________

"...wie ein Sprecher betont,hat für die Bevölkerung zu keinem Zeitpunkt Gefahr bestanden."
http://www.youtube.com/watch?v=bn0PgN0HpRY
"...mittlerweile rostet das Miststück..." E.v. Däniken
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Newclears anzeigenPrivate Nachricht senden
Amalgamieren einer Kupfermünze
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen