SSL (?): an | aus

Bitte die Forenregeln und die Hinweise zu den Versuchen lesen!

Neue Antwort erstellen PDF (normal) (Druckversion)
(1R,2R,4R)-2-Ethyl-1,7,7-trimethylbicyclo[2.2.1]heptan-2-ol
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6193
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
rel-(1R,2R,4R)-2-Ethyl-1,7,7-trimethylbicyclo[2.2.1]heptan-2-ol

rel-(1R,2R,4R)-2-Ethyl-1,7,7-trimethylbicyclo[2.2.1]heptan-2-ol, vereinfacht auch (±)-2-Ethylisoborneol, bildet farblose, wohlriechende Kristalle und ist problemlos durch eine Grignardreaktion aus Campher zugänglich.

Geräte:

Zweihalskolben 500 mL, Tropftrichter 100 mL, Rückflusskühler, Magnetrührer, Rührfisch, Ölbad, Scheidetrichter, Rotationsverdampfer

Chemikalien:

Magnesium (Späne nach Grignard)

Bromethan (F, Xn)


Diethylether, absolutiert (F+, Xn)


Brom (C, N, T+)


(±)-Campher (F, Xi)


Ammoniumchloridlösung 30 % (Xn)


Natriumsulfat, wasserfrei

Wasser

Ethanol (F)


____________

rel-(1R,2R,4R)-2-Ethyl-1,7,7-trimethylbicyclo|2.2.1|heptan-2-ol (?)



Durchführung:

In einem 500 mL Zweihalskolben mit Tropftrichter und Rückflusskühler werden 3,16 g (130 mmol) Magnesiumspäne in 40 mL absolutiertem Diethylether suspendiert. Dazu werden 2,00 mL (26,8 mmol) Bromethan gegeben. Nach einsetzender Trübung der Lösung werden weitere 7,80 mL (105 mmol) Bromethan in 40 mL Diethylether so zugegeben, dass das Reaktionsgemisch gelinde siedet. Nach vollständiger Zugabe wird weiter unter Rückfluss erhitzt, bis keine weitere Auflösung des Magnesiums mehr erfolgt. Nun wird zur siedenden Lösung im Verlauf einer Stunde eine Lösung von 12,2 g (80,0 mmol) (±)-Campher in 50 mL Diethylether zugetropft. Gegen Ende der Zugabe fällt ein farbloser, feiner Niederschlag aus. Das Reaktionsgemisch wird noch weitere drei Stunden unter Rückfluss erhitzt und nach dem Abkühlen vorsichtig mit 100 mL 30 %iger Ammoniumchloridlösung versetzt. Die organische Phase wird abgetrennt und die wässrige Phase zweimal mit je 50 mL Diethylether extrahiert. Die vereinigten organischen Phasen werden mit Natriumsulfat getrocknet und das Lösemittel am Rotationsverdampfer entfernt. Der Rückstand wird in möglichst wenig warmem Ethanol gelöst (Sieden ist zu vermeiden) und unter Rühren mit dem dreifachen Volumen destilliertem Wasser versetzt. Das sich abscheidende, farblose Öl erstarrt beim Abkühlen langsam, wird abgesaugt und mit wenig Ethanol-Wasser nachgewaschen. Ausbeute 7,6 g (52 % d. Th.) rel-(1R,2R,4R)-2-Ethyl-1,7,7-trimethylbicyclo[2.2.1]heptan-2-ol. Farblose, wachsartige Kristalle von angenehmem, campherartigem Geruch.

Entsorgung:

Bromethan wird zu den halogenhaltigen organischen Lösemittelabfällen gegeben. Diethylether und Ethanol werden zu den halogenfreien organischen Lösemittelabfällen gegeben. Magnesium, Natriumsulfat, Campher und das Produkt werden zu den Feststoffabfällen gegeben. Ammoniumchloridlösung kann in kleinen Mengen in das Abwasser gegeben werden. Brom wird mit Natriumthiosulfatlösung reduziert und die farblose Lösung ebenfalls stark verdünnt ins Abwasser gegeben.

Erklärung:

Zunächst bildet sich aus Magnesium und Bromethan das Grignard-Reagenz Ethylmagnesiumbromid. Dieses reagiert mit (±)-Campher zu (±)-2-Ethylisoborneol.



Bilder:


Bildung des Grignard-Reagenz


Aufsieden bei Zugabe des Bromethans


Nach Zugabe des Camphers


(±)-2-Ethylisoborneol


400 MHz 1H-NMR-Spektrum von (±)-2-Ethylisoborneol in CDCl3


400 MHz 1H-1H-COSY-Spektrum von (±)-2-Ethylisoborneol in CDCl3

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
NI2
Illumina-Moderator

Anmeldedatum: 19.08.2008
Beiträge: 4723
Artikel: 84
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Interessant! Hast du Infos dazu, dass die optischen Antipoden unterschiedliche Eigenschaften haben? Damit spiele ich hier insbesondere auf den Geruch an.

_________________
I OC

There is no sadder sight in the world than to see a beautiful theory killed by a brutal fact. [T. Huxley]

But just because we live does not mean that we’re alive. [E. Autumn]

The pursuit of knowledge is hopeless and eternal. Hooray! [Prof. H. J. Farnsworth]
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von NI2 anzeigenPrivate Nachricht senden
Illumina-Admin

Anmeldedatum: 07.05.2006
Beiträge: 6193
Artikel: 267
Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Alter: 26
Nein, weiß ich leider nicht. Ich habe bisher nur das Racemat synthetisiert, evtl. probiere ich es später nochmal zumindest mit (+)-Campher. Praktischerweise sind ja beide Enantiomeren rein aus der Natur erhältlich.

_________________
"It is arguably true that the tetrapyrrole system is Nature's most remarkable creation."
- Claude Rimington
Benutzer-Profile anzeigenAlle Beiträge von Cyanwasserstoff anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
(1R,2R,4R)-2-Ethyl-1,7,7-trimethylbicyclo[2.2.1]heptan-2-ol
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  



Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  
   
  Neue Antwort erstellen